News

Pressekontakt:
Dr. Franziska Maria Hack
Tel.: +39 0471 969 516
Email: Franziska-Maria.Hack@laimburg.it

  • In regione si discuterà del futuro dell'agricoltura

    Fare il punto sugli strumenti tecnici ed innovativi che possano permettere di rispettare le direttive dell’Unione europea, andando quindi verso un uso sostenibile dei prodotti fitosanitari. E’ questo il tema centrale della conferenza internazionale “Future IPM in Europe”, che è stato presentato oggi a Bolzano in occasione di Interpoma, l’appuntamento fieristico biennale dedicato al mondo della mela.

  • Kongress befasst sich mit der Zukunft der Landwirtschaft

    Das zentrale Thema des Fachkongresses „Future IPM in Europe“ werden die innovativen technischen Möglichkeiten sein, die es ermöglichen sollen, die europäischen Richtlinien zum Pflanzenschutz einzuhalten und damit zu einem nachhaltigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln beitragen. Der Fachkongress ist heute auf der Interpoma in Bozen vorgestellt worden.

  • Lange Nacht der Forschung im Felsenkeller der Laimburg

    Neugier, Wissbegierde und Lust am Grübeln sind der Motor der menschlichen Gesellschaft. Unter diesem Motto hat am 28. September 2012 die dritte Auflage der „Langen Nacht der Forschung“ stattgefunden. Auch das Versuchszentrum Laimburg hat im Felsenkeller spannende und innovative Forschung vorgestellt. Mehrere hundert interessierte Besucher haben sich über die Forschung an der Laimburg informiert.

  • Erster Scientific Report des Versuchszentrums Laimburg vorgestellt

    Im Rahmen der Präsentation des Jahrhundertwerks von Otto Huber zur Südtiroler Botanik in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran am vergangenen Mittwoch Abend hat Michael Oberhuber, Direktor des Versuchszentrums Laimburg, den ersten Scientific Report der Laimburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Landeshauptmann Luis Durnwalder betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei, die Forschungsergebnisse zu veröffentlichen. Der Scientific Report wird künftig im Zweijahresrhythmus veröffentlicht.

  • Tag des Weines und der Rebe: Kirschessigfliege unter Beobachtung

    Am 22. August haben die Experten der Sektionen Kellerwirtschaft und Weinbau des Versuchzentrums Laimburg im Urbansaal der Kellerei Tramin aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert. Über 100 Besucher haben sich dabei über aktuelle Forschungsergebnisse zur Kirschessigfliege, ein Klonenvergleich der Sorte Weißer Sauvignon sowie eine vollautomatische Methode zur Sortierung der Beeren informiert.

  • Laimburg und FEM präsentieren Versuche im biologischen Obst- und Weinbau

    Im Zeichen des biologischen Anbaus ist am 10. August die Präsentation aktueller Versuche aus Obst- und Weinbau der Sachbereiche Biologischer Anbau des Versuchszentrums Laimburg und der Unità di Agricoltura Biologica der Fondazione Edmund Mach – Istituto Agrario di San Michele all´ Adige (IASMA) gestanden.

  • Lagerungstagung: Fruchtqualität sichern – Laimburg untersucht neue Methoden

    Am 8. August 2012 haben Lagerungsexperten im großen Vortragssaal des Versuchszentrums Laimburg den 80 Besuchern der diesjährigen Lagerungstagung die Ergebnisse neuer Methoden zur Messung des Reifefensters und der Qualität der Früchte sowie zu Problemen aus der Praxis wie etwa der Nachlagerung von Früchten vorgestellt.

  • Schau "Gemüsegarten am Balkon" lockt 600 Besucher an die Laimburg

    In einer Schau hat die Gärtnerei Laimburg am vergangenen Wochenende über 115 Pflanzenkombinationen von Gemüse, Gewürze und Kräutern für Balkon und Terrasse präsentiert. Viele Pflanzenliebhaber haben die Gelegenheit genutzt und sich bei den Experten der Gärtnerei Laimburg über Pflanzenkombinationen und Düngungsmethoden fachkundig informiert.

  • Weinlabor hat zwei weitere Analysemethoden akkreditiert

    Vor kurzem hat das Weinlabor des Versuchszentrums Laimburg die Akkreditierung für zwei Methoden nach ISO 17025 erhalten, mit denen der Gesamtschwefeldioxidgehalt im Wein gemessen wird. Damit reagiert das Weinlabor auf die geänderten Vorschriften für die Analyse der Weine mit DOC-Ursprungsbezeichnung, für welche das Weinlabor bereits seit 2003 akkreditiert ist.

  • Landeshauptmann Durnwalder informiert sich bei Ortstermin über das Projekt "Stadlhof"

    Landeshauptmann Luis Durnwalder hat am vergangenen Freitag Nachmittag bei einem Ortstermin das Stadlhof-Areal besichtigt und sich über den Stand der Arbeiten informiert. Die Ausgrabungen am archäologisch wertvollen Gelände sind abgeschlossen. Das Projekt soll in Kürze ausgeschrieben und der Zuschlag für die Bauarbeiten nach Möglichkeit noch vor Jahresende erfolgen.