News

Pressekontakt:
Dr. Franziska Maria Hack
Tel.: +39 0471 969 516
Email: Franziska-Maria.Hack@laimburg.it

  • Großes Interesse an Schau in der Gärtnerei Laimburg

    Am Samstag 12. und Sonntag 13. Juli 2014 haben viele Pflanzenliebhaber die Gelegenheit genutzt, die Blumenschau in der Gärtnerei Laimburg zu besichtigen und sich beraten zu lassen. Zur beliebtesten Pflanze haben die Besucherinnen und Besucher die rote Verbene „Dark Red“ gekürt.

  • Roggen- und Dinkel-Landsorten für regionale Spezialitäten

    Das Versuchszentrum Laimburg hat am Donnerstag, den 10. Juli eine Besichtigung der Felder im Pustertal organisiert, wo am Sägemüllerhof in Gais sowie beim Mair am Hof in Dietenheim Roggen- und Dinkel-Landsorten auf ihre Anbaueigenschaften getestet werden. Dadurch werden die Grundlagen für eine Nutzung dieser Sorten als Brotgetreide erarbeitet.

  • Laimburg Report 2014 präsentiert Forschungsergebnisse

    Am 19. Mai hat Landesrat Arnold Schuler zusammen mit Direktor Michael Oberhuber am Versuchszentrum Laimburg den zweiten Laimburg Report der Presse vorgestellt. Darin präsentieren die Forscherinnen und Forscher des Versuchszentrums Ergebnisse von 25 ausgewählten Projekten. Zudem enthält der Report viel Wissenswertes rund um die Laimburg.

  • Gemeinsame Forschung für Umwelt und Landwirtschaft

    Projektstart: MONALISA von Land, EURAC, Laimburg, Freie Universität Bozen und TIS vorgestellt

  • Internationaler Workshop zur Kirschessigfliege an der Laimburg

    Am vergangenen Freitag haben sich Expertinnen und Experten aus Frankreich, Spanien und Italien über die aktuellen Erkenntnisse zur Kirschessigfliege ausgetauscht. Es zeigt sich, dass der Schädling sich je nach Klima und Lage unterschiedlich verhält. Gegenmaßnahmen wie Massenfang oder der Einsatz von natürlichen Gegenspielern werden erforscht.

  • Ergänzungen zu Apfel- und Weinbau in Südtirol

    Am Dienstag, 11. März hat das Versuchszentrum Laimburg zum Symposium „Ergänzende Kulturen zum Apfel- und Weinbau“ eingeladen. Dabei haben Expertinnen und Experten über ihre Erfahrungen mit Anbau und Vermarktung von Früchten wie Beeren, Kastanien bis hin zu Tafeltrauben und Oliven vorgestellt.

  • Herausforderungen und Perspektiven im Stein- und Beerenobstbau

    Angepasste Erdbeersorten für Südtirol – das ist das Ziel des Laimburger Züchtungs-programms, das auf der Stein- und Beerenobsttagung in Terlan am heutigen Freitag, 31. Jänner 2014, vorgestellt worden ist. Die 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich zudem über Krankheiten und Schädlinge sowie Neuerungen im Pflanzenschutz informiert.

  • Naturnahe Bewirtschaftung findet Anklang

    Bereits zum 17. Mal haben die Mitarbeiter des Sachbereichs Biologischer Anbau des Versuchszentrums Laimburg vom 27. bis 29. Jänner 30 interessierte Landwirte und Schüler mit den Grundlagen der biologischen Landwirtschaft vertraut gemacht. Immer mehr Betriebe stellen um.

  • Workshop zu Weinsteinstabilisierung am Versuchszentrum Laimburg

    Weinstein entsteht durch eine Reaktion, bei der die Weinsäure in Kristallen gebunden wird und dadurch ausfäll und den Wein eintrübt. Beim heutigen Workshop der Sektion Kellerwirtschaft des Versuchszentrums Laimburg sind neue Verfahren präsentiert worden, mit denen dieser unerwünschten Kristallbildung vorgebeugt werden kann.

  • Lebensmittelqualität vom Anbau bis zum Endprodukt sichern

    Das Tätigkeitsprogramm 2014 des Versuchszentrums Laimburg umfasst insgesamt 352 Forschungsprojekte und Aktivitäten aus allen Bereichen der Landwirtschaft. Ressortdirektor Heinrich Holzer hat es heute mit Direktor Michael Oberhuber in Bozen vorgestellt.