News

Pressekontakt:
Dr. Franziska Maria Hack
Tel.: +39 0471 969 516
Email: Franziska-Maria.Hack@laimburg.it

Das Versuchszentrum Laimburg gratuliert Mitarbeiterin Barbara Raifer zum Cangrande-Preis 2017

Preisträgerin Dr. Barbara Raifer

Anlässlich der diesjährigen Ausgabe der Weinmesse Vinitaly ist Barbara Raifer, Leiterin des  Fachbereichs Weinbau am Versuchszentrum Laimburg, mit dem begehrten Cangrande-Preis ausgezeichnet worden.

Der „Cangrande ai Benemeriti della Vitivinicoltura“ wird seit 1973 an Fachleute des Weinsektors verliehen, die sich um die Qualitätssteigerung im Weinbau und die Förderung der Weinkultur in ihrer jeweiligen Region verdient machen. Verliehen wird die prestigeträchtige Auszeichnung traditionell am Eröffnungstag der Weinmesse Vinitaly, die dieses Jahr vom 9. bis zum 12. April in Verona stattgefunden hat.

Seit mittlerweile 34 ist Jahren Barbara Raifer nun schon am Versuchszentrum Laimburg tätig. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien kehrte die gebürtige Eppanerin nach Südtirol zurück und trat im Jahr 1983 ihren Dienst am Versuchszentrum Laimburg an. Seit 1995 leitet sie den Fachbereich Weinbau, dessen Aufgabe es ist durch praxisnahe Versuchsanstellung den Südtiroler Weinbau zu fördern. Im Mittelpunkt der Arbeit des Fachbereichs steht die Erhaltung und Verbesserung der Trauben- und Weinqualität sowie ein schonender Umgang mit den Produktionsgrundlagen Boden und Wasser und mit der Umwelt insgesamt. Darüber hinaus erprobt und entwickelt der Fachbereich Zeit und Kosten sparende Methoden zur Bewirtschaftung der Rebanlagen.

Barbara Raifer widmet sich in ihrer täglichen Arbeit der angewandten Forschung und Versuchstätigkeit im Weinbau. Sie war und ist an zahlreichen Untersuchungen und Projekten zur Rebzüchtung, zu Anbautechniken für die Qualitätsverbesserung der Trauben und zum Vergleich verschiedener Anbausysteme in leitender Funktion beteiligt.
Seit einigen Jahren gilt das Interesse der Weinbauexpertin den Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau. Hier beschäftigt sie sich mit  der Förderung der Lockerbeerigkeit als vorbeugende Maßnahme gegen Krankheiten und insbesondere der Essigfäule, den Problemen die durch die frühzeitige Reifung, die hohen Zucker- aber niedrigen Säuregehalte entstehen, sowie mit der Verlagerung des Weinbaus in höhere Lagen.

Barbara Raifer gibt ihr Wissen und ihre Erkenntnisse aus Forschung und Versuchstätigkeit regelmäßig in Vorträgen, Publikationen und Kursen weiter und setzt sich so für die Weiterentwicklung eines nachhaltigen Weinbaus in Südtirol ein.

Die Arbeit von Barbara Raifer geht nicht zuletzt auch in die Weine des Landesweinguts Laimburg ein, die auch dieses Jahr auf der Vinitaly vorgestellt wurden. Das Landesweingut Laimburg war auf der Vinitaly am Stand der Vereinigung Tirolensis Ars Vini vertreten, zu deren Mitgliedern es gehört.

Das Versuchszentrum Laimburg gratuliert seiner Mitarbeiterin Barbara Raifer herzlich zum Cangrande-Preis 2017!

RSS Feeds